Flüssige Genüsse aus der Forst Brennerei

brennerei_2.jpg

Landwirtschaft und Obstbau

Landwirtschaft gehört schon immer untrennbar zum Forst. Früher wurden auch Kartoffeln und Hopfen angebaut. Heute sind es vorwiegend Kernobst und Steinfrüchte, die wir rund um den Gasthof anbauen. Ergänzt wird das Angebot an Früchten durch unseren Bauerngarten, der uns über die Wachstumszeit frische Kräuter, Feigen, Brombeeren und Kiwis liefert. Durch die Lage direkt hinter dem Gasthaus ist der Bauerngarten immerschnell erreichbar und lädt außerdem zu einem kleinen Spaziergang ein.

Forst Brennerei

Neben dem Obstbau hat auch die Brennerei in unserem Haus eine lange Tradition. Das Brennrecht erlaubt uns qualitätsvolle Edelbrände herzustellen. Während der Erntezeit pflücken wir die aromatischen Früchte, die dann eingemaischt (zerkleinert) und gelagert werden. Sie lagern so lange, bis das Obst vollständig vergoren ist. Zwischen Dezember und Februar, wenn die Arbeit im Gasthof ruht, stellen wir dann unsere Edelbrände her. 2018 haben wir unterhalb vom Gasthof eine neue landwirtschaftliche Halle errichtet und zudem junge Apfel- und Birnbäume angepflanzt. Hier finden die neue Schaubrennerei wie auch die daraus entstehenden edlen Tropfen ein neues Zuhause.

Mit dem Brennen kennen sich alle Generationen von der Familie aus. Sowohl Renate Osswald, als auch Doris Osswald, Uwe Osswald und Laura Osswald können das selbsterzeugte Obst zu qualitätsvollen Kulturprodukten veredeln. Uwe und Doris Osswald konnten bereits zahlreiche Medaillen bei den Landesprämierungen des Verbands der Klein- und Obstbrenner Südwürttemberg-Hohenzollern für Ihre Destillate einholen. Laura Osswald macht seit 2019 die Ausbildung zur Brennerin und die staatlich anerkannte Fachwirtin für Brennereiwesen und kann somit zusätzliches Wissen und neue Ideen mit einbringen.

Gruppen von ca. 8 bis 16 Personen bieten wir in unserer Forst Brennerei einen Einblick in die Herstellung unserer Edelbrände mit Verkostung an. Terminvereinbarung im Voraus notwendig, sprechen Sie uns gerne an.

Kressbronn Brennt

Von den vielen Brennereien rund um das östliche Bodenseegebiet haben sich die acht Brenner Bernd Brugger, Dietmar Opitz, Uwe Osswald, Adelbert Rist, Alois Rottmar, Martin Steinhauser, Daniel Strohmaier und Reiner Willmann zusammen getan, um Ihre Handwerkskunst darzustellen und zu zeigen, wie das selbsterzeugte Obst zu veredelten Kulturprodukten wird. Bei der Landesprämierung 2019 waren die Kressbronner Brenner erneut sehr erfolgreich und ihre Destillate wurden mit zahlreichen Medaillen ausgezeichnet. Die Gruppe möchte deshalb ihr Wirken einer breiten Öffentlichkeit weitergeben und eröffnet am 25. April 2020 mit der Gemeinde Kressbronn den Kressbronner Brenner-Weg mit verschiedenen Informationen und Hintergründen rund um die Destillatherstellung.

Forst Edelbrände

Wir stellen hauptsächlich sortenreine Brände aus unseren eigenen Früchten und der Region her. Vom Sauerkirschbrand über sortenreine Apfel- und Birnenbrände bis zu Quittenbrand, Aprikosen- und Pfirsichbrand bieten wir ein breites Sortiment. Die Früchte werden handgepflückt und von uns selbst eingemaischt. Unsere Brände enthalten weder zugesetzten Zucker noch Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe.

Ergänzt wird das Sortiment an Bränden durch aromatische Geiste, Gin, Spirituosen und Liköre. Dadurch ist für jeden Geschmack etwas dabei.

  1. Äpfel
  2. Brennerei
  3. Forst Edelbrände
  4. Schauraum
  5. Gin und Weg
  6. Williams